Kostenlose topografische Karten, Höhe, Relief

Kostenlose topografische Karten Visualisierung und Weitergabe.

Jamlitz

Klicken Sie auf die Karte, um die Höhe anzuzeigen.

Jamlitz, Lieberose/Oberspreewald, Dahme-Spreewald, Brandenburg, Deutschland (51.99142 14.35289)

Über diese Karte

Name: Topografische Karte Jamlitz, Höhe, Relief.
Koordinaten: 51.97745 14.30946 52.07240 14.45345
Minimale Höhe: 46 m
Maximale Höhe: 127 m
Durchschnittliche Höhe: 76 m

Jamlitz

Am 15. September 1576 wurden seine Söhne Hans und der zu diesem Zeitpunkt noch minderjährige Abraham von der Zauche mit den väterlichen Gütern belehnt. Am 11. März 1582 verkauften sie Plattkow und Wiese an den kurbrandenburgischen Kämmerer Georg von Oppen, der damals Besitzer von Werder/Spree und Kossenblatt war. 1590 starb Abraham von der Zauche ohne Leibeserben und Hans wurde auch mit dem Anteil seines Bruders belehnt. Hans war zweimal verheiratet. Der Name seiner ersten Frau ist nicht bekannt, in zweiter Ehe war er mit Anna von Löben verheiratet. Wegen ihres Ehegeldes in Höhe von 1000 Talern erhielt sie 1605 die Dörfer Jessern und Jamlitz als Leibgedinge, was der damalige Landvogt Anshelm Freiherr von Promnitz am 1. April 1605 bestätigte. Als Hans von der Zauche am 22. April 1622 ohne männliche Lehenserben starb, fielen die Lamsfeldschen Güter einschließlich Jamlitz als erledigtes Lehen an den Landesherrn heim. Die einzige Tochter Dorothea heiratete Abraham von Mielen auf Weißack (Ortsteil der Gemeinde Heideblick), Gahro (Ortsteil der Gemeinde Crinitz) und Klein Beuchow. Am 1. Juni 1622 wies der böhmische König Matthias an, das aperte Lehen der Witwe des kurbrandenburgischen Geheimen Rats Reichard III. (oder Richard) von der Schulenberg, Marianne Hedwig geb. Burggräfin von Dohna und ihrem zweiten Mann David Heinrich Freiherr von Tschirnhaus einzuräumen.

Wikipedia (CC-BY-SA 3.0)